Pfarrgemeinderat St. Jakobus Sögel

Der Pfarrgemeinderat (PGR) dient laut Satzung dem Aufbau einer lebendigen Pfarrgemeinde. Seine Aufgabe ist es, in allen Fragen, die die Pfarrei betreffen, mitzuwirken oder zu beschließen.
Bei pastoralen Fragen hat er kein Beschlussrecht, sondern er berät und unterstützt den Pfarrer.
Der PGR besteht aus den von der Pfarrgemeinde gewählten Mitgliedern sowie den begleitenden und berufenen Mitgliedern. Der PGR wird für 4 Jahre gewählt.

Der PGR setzt sich aus folgenden Personen zusammen:

Dagmar Meyer (1. Vorsitzende), Tel. 05952 - 98978
Maria Pranger (2. Vorsitzende), Tel. 05952 - 1615
Sabine Finke (Schriftführerin)
  Birgit Strodt
Anne Pranger
Johannes Meyer Margret Lammers
Simone Langen Wolfgang Wind
Wilhelm Lammers  Heike Beckering
Verena Vagedes Petra Nortmann
Renate Bögemann  

Berufene Mitglieder: Kaplan Kruse Thevarajah, Diakon Michael Musolf, Gemeindereferentin Petra Macke, Pastoralreferentin Christine Schütte, Jugendpflegerin Roswitha Hölscher
Vertreter der Kindergärten: Arche Noah: Monika Dierkes, Familienzentrum: Marion Graf

Zu den Aufgaben des PGRs gehören u. a.:

  • Der PGR sollte die ehrenamtliche Mitarbeit in der Pfarrgemeinde fördern.
  • Er kann Anregungen und Vorschläge für die Gestaltung von Gottesdiensten einbringen.
  • Der PGR fördert die Arbeit im caritativen und sozialen Bereich.
  • Er bereichert das Leben in der Pfarrgemeinde durch die Gestaltung von Feiern und Festen.
  • Er zeigt Verantwortung für die Themen Missio, Entwicklung und Frieden
  • Er schafft die notwendigen Voraussetzungen für die verschiedenen Gruppen in der Pfarrei.

Weil kein Gremium in ehrenamtlicher Arbeit alle Gebiete abdecken kann, legen die Mitglieder des PGRs in der ersten Sitzung Schwerpunkte fest. Für die Bearbeitung dieser verschiedenen Aufgabenfelder richtet der PGR  dann Sachausschüsse und Arbeitsgruppen ein.