Livestream der Gottesdienste

Am 28.05.2022  um 17:00 Uhr findet der Gottesdienst in der St. Jakobus Kirche in Sögel statt. Diesen können Sie live miterleben.

Hier kommen Sie zum Livestream:
Gottesdienst aus der St. Jakobus Kirche (28.05.2022)

 

Außerdem fand am 21.05.2022 der Gottesdienst in der St. Jakobus Kirche in Sögel statt. Diesen können Sie sich gerne noch einmal anschauen. 

Hier kommen Sie zum Gottesdienst:
Gottesdienst aus der St. Jakobus Kirche (21.05.2022)

 

Corona-Maßnahmen in den Kirchen werden aufgehoben

Zum 21. Mai 2022 werden alle verpflichtenden Corona-Maßnahmen in den Kirchen der Pfarreiengemeinschaft fallen gelassen. Die freie Sitzplatzwahl ist wieder möglich und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist nicht mehr verpflichtend. Für Gottesdienste jeder Art gelten keine Zugangsbeschränkungen (G-Regeln) mehr.

Dennoch bitten wir um gegenseitige Rücksichtnahme. Wir empfehlen weiterhin, sich am Eingang die Hände zu desinfizieren. Auch die Möglichkeit sich mit dem Smartphone über einen QR-Code einzuloggen ist weiterhin gegeben, aber nicht verpflichtend.

Geben Sie aufeinander acht und bleiben Sie gesund!

Pfarrer Jürgen Krallmann

 

Solimarsch/Fastenmarsch 2022

Der MISEROR Fastenmarsch war in den letzten Jahren immer eine besondere Aktion in der Fastenzeit, an der jährlich hunderte Menschen mit Begeisterung teilgenommen haben - daran möchten wir in diesem Jahr anknüpfen. Da die letzten Jahre gezeigt haben, dass sich die Coronalage in den Sommermonaten entspannt, möchten wir den Solimarsch bzw. den Fastenmarsch am Sonntag, 19.06.2022 in der Zeit von 12.00 – 18.00 Uhr durchführen.

Warum? Der Fastenmarsch lebt von Begegnungen, von Gesprächen, von einem gemeinsamen unterwegs sein. Wir wollen raus an die frische Luft, gemeinsam Fahrrad fahren, einkehren in die Gemeindehäuser und eine Möglichkeit zur Begegnung schaffen. Informationsmaterial und die Laufzettel liegen ab dem 21. Mai 2022 in den Kirchen zur Mitnahme aus und können hier auch heruntergeladen werden:

 Informationen zum Solidaritätsmarsch

 Laufzettel

 

Ökumenisches Friedensgebet 2022

Gütiger Gott, wir sehnen uns danach,
miteinander in Frieden zu leben.

Wenn Egoismus und Ungerechtigkeit
überhandnehmen,
wenn Gewalt zwischen Menschen ausbricht,
wenn Versöhnung nicht möglich erscheint,
bist du es, der uns Hoffnung auf Frieden schenkt.

Wenn Unterschiede in Sprache,
Kultur oder Glauben uns vergessen lassen,
dass wir deine Geschöpfe sind und
dass du uns die Schöpfung als gemeinsame
Heimat anvertraut hast,
bist du es, der uns Hoffnung auf Frieden schenkt.

Wenn Menschen gegen Menschen
ausgespielt werden,
wenn Macht ausgenutzt wird,
um andere auszubeuten,
wenn Tatsachen verdreht werden,
um andere zu täuschen, bist du es,
der uns Hoffnung auf Frieden schenkt.

Lehre uns, gerecht und fürsorglich
miteinander umzugehen und der
Korruption zu widerstehen.

Schenke uns mutige Frauen und Männer,
die die Wunden heilen, die Hass und Gewalt
an Leib und Seele hinterlassen.

Lass uns die richtigen Worte, Gesten und
Mittel finden, um den Frieden zu fördern.

In welcher Sprache wir dich auch als
„Fürst des Friedens“ bekennen,
lass unsere Stimmen laut vernehmbar sein
gegen Gewalt und gegen Unrecht.

Amen.

Bild: Peter Weidemann, in: Pfarrbriefservice.de

 

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Hümmlinger Pfarreiengemeinschaft um St. Jakobus Sögel!

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage!

Liebe Gemeindemitglieder!

Diese Homepage soll einen Einblick in unsere katholische Pfarreiengemeinschaft und Informationen über Gruppen, Verbände und Aktionen unserer kirchlichen Gemeinden geben.

 

 

 

 

Liebe Gemeindemitglieder

In unseren umfangreichen Pfarrbriefen finden Sie viele Informationen zu den Gottesdiensten in den jeweiligen Kirchengemeinden. Das höchste Gebot bei den Gottesdiensten ist hier die Abstandsregelung und die Hygiene. Halten Sie sich bitte an die oben genannten Regeln.  Vielen Dank!

 

"Jetzt erst recht!" - Pfarrgemeinderats- und Kirchenvorstandswahlen im Bistum Osnabrück

Liebe Mitglieder unserer Kirchengemeinden, am 05. und 06. November 2022 finden im Bistum Osnabrück die Wahlen zum Pfarrgemeinderat und zu den Kirchenvorständen statt: Alle katholischen Christinnen und Christen ab 16 Jahren sind aufgerufen, ihre neuen Vertreterinnen und Vertreter zu bestimmen. Das Leitwort zur Wahl lautet: „Deine Stimme – gerade jetzt!“ Alle vier Jahre sind hunderttausende Katholiken im Bistum Osnabrück dazu aufgerufen, ihre Pfarrgemeinderäte und Kirchenvorstände neu zu bestimmen: Der nächste Wahltermin dazu ist am 5. und 6. November 2022. Der Zeitpunkt fällt mitten in eine Zeit der großen Veränderungen von Kirche – auch im Bistum Osnabrück. Deshalb auch das Leitwort: „Deine Stimme – gerade jetzt!“ Zwar bringen die kommenden Monate und Jahre Umwälzungen und Unsicherheiten, weniger Gläubige und wohl auch weniger Ressourcen. „Ja, die Zeiten sind nicht einfach, und wir brauchen nichts wegzukaschieren oder zu vertuschen von den Herausforderungen für Kirche, Bistum und Gemeinden“, so Bischof Franz-Josef Bode in seiner Silvesterpredigt 2021, die er zu einem großen Teil der Wahl widmete. ….. Aber trotzdem kann darin auch ein Reiz für das Engagement liegen: „Einfach kann jeder“ – auch das sagte der Bischof. Er habe vielfältig erfahren dürfen, dass Menschen sagten: „Gerade jetzt! – Gerade jetzt bleibe ich und bringe meine Begabungen ein, um Kirche vor Ort, an vielen neuen Orten und in vielen Netzwerken mit zu gestalten.“ … Für die Wahl braucht es Menschen, die Lust haben, sich für ihre Kirche zu engagieren. Fragen, die man bearbeiten kann, gebe es genug, sagt Bischof Bode: „Wie kommen wir zurecht mit weniger finanziellen Mitteln? Wie kommen wir weiter in den Zukunftsfragen der Kirche (…): Umgang mit Macht, Rolle der Frauen, Beziehungsethik und Priesterbild? Und wie kommen wir weiter in einer Kirche, die sich vom Grundsatz her synodal versteht und die zurzeit über die konkrete Gestaltung dieser Synodalität in einem weltweit angelegten Prozess nachdenkt?“Franz-Josef Bode ermutigt alle, die sich eine Kandidatur für den Pfarrgemeinderat und den Kirchenvorstand überlegen: „Lassen wir uns von dem Anspruch Gottes an uns treffen: ‚Macht euch an die Arbeit, lasst die Hände nicht sinken, denn ich komme euch entgegen!‘ Und lasst uns seiner Verheißung wirklich trauen: ‚Mein Geist bleibt in eurer Mitte.’“

Textauszug und Bild: Bistum Osnabrück

 

Hilfe für die Ukraine

Am Samstag, 05. März 2022 gab es die Möglichkeit, im Gemeindezentrum St. Jakobus Sögel Sachspenden und Spenden finanzieller Art abzugeben, die an die Organisation „Helping hands“ weitergegeben wurden. Die Hilfsbereitschaft war eindrucksvoll und überwältigend! Viele Sachspenden kamen zusammen, 10 mal sind Transporter/Bullis mit Sachspenden nach Lathen gefahren. Es gab kaum eine Viertelstunde, in der nicht jemand im Gemeindezentrum vorbeikam und Spenden brachte. Allein an finanziellen Spenden kamen 4.114 € zusammen. Für diese Hilfsbereitschaft allen ein kräftiges Dankeschön, auch den fleißigen Helfern vor Ort, die beim Sortieren und Verpacken geholfen oder PKW bzw. Bullis zum Transport gestellt haben!!

Pfarrer Jürgen Krallmann

 

"Sonderkollekte Ukraine"

Liebe Schwestern und Brüder,

die Not der Menschen, die in den Kriegsgebieten der Ukraine leben oder von dort fliehen, ist groß. Wir im Bistum Osnabrück wollen ihnen beistehen durch unser Gebet und durch Spenden.

In allen Gottesdiensten am 2. Fastensonntag, 12. und 13. März 2022, gab es darum eine „Sonderkollekte Ukraine“ geben.

Die Sonderkollekte wurde durch die Kirchengemeinden direkt an das Bistum Osnabrück weitergeleitet. Sie können Ihren Spendenbeitrag auch weiterhin direkt überweisen auf das Konto des Bischöflichen Generalvikariats, IBAN: DE64 4006 0265 0003 6960 00, Verwendungszweck: Sonderkollekte Ukraine.

Die beim Bistum eingehenden Kollekten- und Spendengelder werden über das Hilfswerk „Caritas International“, das enge Kontakte in die Ukraine und in die Flüchtlingsgebiete hat, zweckentsprechend verwendet. In Dankbarkeit und tiefer Verbundenheit

Dr. Franz-Josef Bode, Bischof von Osnabrück

 

Gemeindereferentin Petra Macke zum 01. August 2022 versetzt

Bischof Dr. Franz-Josef Bode entpflichtet Frau Petra Macke mit Wirkung vom 01. August 2022 von den Aufgaben in unserer Pfarreiengemeinschaft und beauftragt sie zum gleichen Zeitpunkt als Gemeindereferentin in der Pfarreiengemeinschaft St. Jodocus, Börger / Herz Jesu, Neubörger / St. Johannes der Täufer, Surwold-Börgermoor, und St. Josef, Surwold-Börgerwald.

Wir danken Petra Macke für ihren Dienst in unserer Pfarreiengemeinschaft! Der Termin der Verabschiedung wird frühzeitig bekannt gegeben.

 

Neuer Pfarrer Jürgen Krallmann

Mit Datum vom 27. Januar 2021 hat Bischof Franz-Josef Bode zum 01. Oktober 2021 Herrn Pfarrer Jürgen Krallmann zum neuen Pfarrer in unserer Pfarreiengemeinschaft St. Jakobus, Sögel / Herz Jesu, Berßen / St. Bonifatius, Hüven, mit Kapellengemeinde St. Josef, Eisten / St. Johannes der Täufer, Spahnharrenstätte / St. Michael, Stavern und St. Franziskus, Werpeloh beauftragt. 

Pfarrer Jürgen Krallmann wurde in einem feierlichen Gottesdienst am Sonntag, 17. Oktober 2021, um 15.00 Uhr in der St. Jakobus Kirche in Sögel als Pfarrer unserer Pfarreingemeinschaft eingeführt. 

Aufgrund der Corona-Pandemie waren nur geladene Gäste (Gremienvertreter, Vertreter  von Gruppen und Vereinen) zugelassen. Die hl. Messe konnte per Livestream verfolgt werden. Der Link zur Übertragung ist auf der Homepage unserer Pfarreiengemeinschaft zu finden: www.pfarrverbund-soegel.de

 

Neue Pastorale Koordinatiorin im Pfarrverbund

Bischof Bode hat mit Wirkung vom 01. Oktober 2021 Frau Maria Thünemann mit 75 % einer Vollzeitstelle mit dem Projekt „Pastorale Koordination“ in der Pfarreiengemeinschaft St. Jakobus, Sögel/Herz-Jesu, Berßen/St. Bonifatius, Hüven mit Kapellengemeinde Eisten/St. Johannes der Täufer, Spahnharrenstätte/St. Michael, Stavern und St. Franziskus, Werpeloh beauftragt.

Frau Maria Thünemann wurde, gemeinsam mit Pfarrer Jürgen Krallmann, am Sonntag, 17. Oktober 2021 um 15.00 Uhr in einem feierlichen Gottesdienst in der St. Jakobus Kirche in Sögel in ihren Dienst eingeführt. Aufgrund der Corona-Pandemie waren nur geladene Gäste (Gremienvertreter, Vertreter von Gruppen und Vereinen) zugelassen. Die hl. Messe wurde auch per Livestream übertragen. Der Link zur Übertragung wird auf dieser Homepage zu finden sein: www.pfarrverbund-soegel.de

 

Pfarrer Jürgen Krallmann und Pastorale Koordinatorin Maria Thünemann feierlich eingeführt

Mit einem feierlichen Gottesdienst in der St. Jakobus Kirche in Sögel und anschließendem Empfang im Gemeindezentrum wurden Pfarrer Jürgen Krallmann und die Pastorale Koordinatorin Maria Thünemann von Dechant Franz-Bernhard Lanvermeyer in ihre Dienste im Pfarrverbund Sögel eingeführt. Wegen der Corona-Schutzmaßnahmen waren beim Gottesdienst nur geladene Gäste anwesend.

Viele Priester, Messdiener und Bannerabordnungen geleiteten sie in das schön dekorierte Gotteshaus, wo Pfarrgemeinderatsvorsitzende Dagmar Meyer sie im Namen aller kirchlichen Gremien herzlich willkommen hieß. „Wir freuen uns, dass Sie da sind und auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen und Frau Thünemann“. Sie überreichte Pfarrer Krallmann die Schlüssel für die Kirche und das Pfarrhaus. Dem schlossen sich die Kirchenvorsteher der Kirchengemeinden St. Bonifatius, Hüven, mit Kapellengemeinde St. Josef, Eisten, St. Franziskus, Werpeloh, St. Johannes der Täufer, Spahnharrenstätte, St. Michael, Stavern und Herz-Jesu, Berssen, an. Nachdem Dechant Lanvermeyer die bischöflichen Ernennungsurkunden vorgelesen hatte, übergab er dem neuen Pfarrer Priestersitz, Ambo, Altar und Evangeliar. Am Taufbrunnen wurden ihm die Taufschale und die Taufkanne von der Familie Jansen-Meiners und ihrem frisch getauften Kind Josephine überreicht. Das Erstkommunionkind Justus Klaß überbrachte dem neuen Pfarrer die Beichtstola.

„Da bin ich wieder“, sagte Pfarrer Jürgen Krallmann in seiner Begrüßung und erntete gleich Applaus. Schließlich war er bereits von 2011 – 2014 als Kaplan im Pfarrverbund Sögel tätig. Krallmann wurde 2007 im Osnabrücker Dom von Bischof Franz-Josef Bode zum Priester geweiht und übernahm eine Vikarstelle in Hagen am Teutoburger Wald. Danach wechselte er als Kaplan nach Sögel und 2014 als Pfarrer in die Pfarreiengemeinschaft Freren. “Ich freue mich, jetzt als Pfarrer wieder hier zu sein und freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem hauptamtlichen Team und mit Ihnen und allen, die in und für Kirche hier in der Pfarreiengemeinschaft arbeiten, Gottes Spuren im täglichen Leben zu suchen und zu finden“, so Krallmann, der nun die Aufgaben von Pfarrer Bernhard Horstmann übernimmt. Horstmann wechselte zum 01.10.2021 in die Pfarreiengemeinschaft Wallenhorst.

Die 51jährige Maria Thünemann aus Haselünne-Lehrte ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Sie war in den letzten sechs Jahren Gemeindereferentin in der Pfarreiengemeinschaft Miteinander in Lähden. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit lag auf der Messdiener- und Firmvorbereitung. „Seit 2015 gibt es das Projekt der Pastoralen Koordination im Bistum Osnabrück und bedeutet, dass der Pfarrer einen Teil seiner Verantwortung mit einem Tandempartner oder einer Tandempartnerin teilt, um seelsorgliche Pfarrräume zu erhalten. Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt dabei auf den stets wachsenden Kindertageseinrichtungen“, erklärte sie der Gemeinde und fügte hinzu: „Ich bin gespannt auf meine neuen Aufgaben und freue mich auf viele interessante und nette Begegnungen hier im Pfarrverbund“.

In seiner Predigt sprach Lanvermeyer von der Kraft zum Dienst im Reich Gottes und richtete dann seine Worte an Krallmann: „Zusammen mit Maria Thünemann übernimmst du deinen Dienst neu in einem Neusortieren der Verantwortlichkeiten, der Verwaltung und des Leitens aus dem Evangelium. Ich wünsche euch beiden einen guten Weg, das Reich Gottes hier in dieser Pfarreiengemeinschaft lebendig werden zu lassen“.

Samtgemeindebürgermeister Günter Wigbers übermittelte die guten Wünsche der politischen Gemeinden und sagte: „Ich persönlich habe den allergrößten Respekt vor dem Amt eines Priesters, der gerade in der jetzigen Situation der Kirche überhaupt vor immer größeren Herausforderungen steht“. Er bedankte sich abschließend noch bei Pfarrer Bernhard Horstmann für die langjährige Zusammenarbeit. Für die evangelische Kirchengemeinde wünschte Pastor Matthias Voss den beiden einen guten Start in die neuen Aufgaben und unterstrich dabei noch einmal den Teamgedanken in der Leitungsverantwortung. „Ich freue mich auf euch und bin gerne bereit, in eurem Team dabei zu sein und mitzuhelfen“.

Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor Sögel und den Solo-Trompetern Hans und Alex Hanekamp unter der Leitung von Dekanatskirchenmusiker Jörg Christian Freese. Die Kolpingkapelle brachte den „Neuen“ auf dem Jakobusplatz ein Willkommensständchen. Der von den kirchlichen Gremien gebundene wunderschöne Kranz fand im Anschluss an den Gottesdienst seinen Platz an der Eingangstür zum Pfarrhaus.

Text: Gisela Arling

 

Neuer Pastor im Pfarrverbund

Mit Wirkung vom 01. November 2021 wurde Pastor Karlheinz Fischer zum Pastor in unserer Pfarreiengemeinschaft ernannt. Karlheinz Fischer war bislang Pastor in St. Vitus Lathen, St. Antonius Lathen-Wahn, St. Antonius von Padua Renkenberge und St. Bartholomäus Wippingen.

Wir begrüßen Pastor Fischer ganz herzlich und wünschen ihm für seine seelsorgerische Tätigkeit alles Gute und Gottes Segen! 

 

Versetzung Pfarrer Bernhard Horstmann und Einführung als Pfarrer in Wallenhorst

Bischof Franz-Josef Bode hat am 27. Januar 2021 Pfarrer Bernhard Horstmann zum 01. November 2021 als Pfarrer  in der Pfarreiengemeinschaft St. Alexander, Wallenhorst / St. Josef, Wallenhorst-Hollage und St. Johannes Apostel und Evangelist, Wallenhorst-Rulle eingesetzt.

Die Einführung als Pfarrer fand am Sonntag, 07. November 2021 um 17:00 Uhr in der St. Alexander Kirche in Wallenhorst statt. Im Anschluss bestand die Möglichkeit zur Begegnung.

 

Liebe Gemeinde,

ein ganz herzliches Dankeschön für die vielfältigen Abschiedsgottesdienste in den jeweiligen Ortsgemeinden. Mit viel Fantasie, Kreativität und Humor waren Gottesdienste und Begegnungen, so glaube ich, für uns alle eine Mut machende und dankende Begegnung. An allen Orten wurden nach den hl. Messen in vielen weiteren Stunden Gemeinschaft und Verbundenheit gepflegt.

Auch sag ich Dank für die zahlreichen persönlich gestalteten Briefe und Postkarten. Einen besonderen Dank möchte ich sagen für zwei sehr schöne Messgewänder, die ich von der Pfarreiengemeinschaft als Abschiedsgeschenk bekommen habe, damit ich „auch in Wallenhorst immer gut gekleidet“ bin.

Ich werde in der Pfarreiengemeinschaft Wallenhorst viele Lebensgeschichten von euch erzählen.

Auf Wiedersehen und bis bald!

Pfarrer Bernhard Horstmann

 

Versetzung Kaplan Kruse Thevarajah

Bischof Franz-Josef Bode hat Kaplan Kruse Thevarajah mit Wirkung zum 1. Oktober 2021 zum Pastor der Pfarrei Heilig Kreuz, Osnabrück, ernannt unter gleichzeitiger Entpflichtung seiner jetzigen Aufgaben als Kaplan in der Pfarreiengemeinschaft St. Jakobus, Sögel / St. Johannes der Täufer, Spahnharrenstätte / St. Bonifatius, Hüven, mit Kapellengemeinde St. Josef, Eisten/ St. Franziskus, Werpeloh / Herz Jesu, Klein Berßen und St. Michael, Stavern.

 

Gemeinsam gegen Corona - kostenloser Einkaufsdienst und Gesprächshotline

Die Ev. Markuskirche und unsere Kath. Kirchengemeinde sowie die Jugendbildungsstätte Marstall Clemenswerth bieten in Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst einen kostenlosen Einkaufsdienst und eine Gesprächshotline an.

Näheres dazu erfahren Sie hier: