Neue Informationen 

Grundsätzliches zur heiligen Eucharistiefeier 

Es wird zu Anfang und zum Schluss ein kurzes Lied aus dem Gotteslob gesungen. Sonst werden nur kurze Liedverse oder meditative Orgelklänge den Gottesdienst mitgestalten. 

Die Kommunion wird folgendermaßen gespendet: Die jeweiligen Seitenschiffe werden zum Kommuniongang aufgerufen. Der Priester legt die geweihte Kommunion auf eine Patene, von der Patene aus wird die Kommunion dann in die Hände des Gläubigen gegeben. So findet eine direkte Berührung nicht statt. 

Tauffeiern und Trauungen während der Corona Einschränkungen wieder möglich 

Grundsätzlich ist es möglich, dass auch wieder Tauffeiern und Trauungen stattfinden können.

Taufen werden als Einzeltaufen gefeiert. Ein Wunschtermin (dienstags bis sonntags möglich) kann beim Pfarramt eingereicht werden. Der taufende Geistliche wird sich dann mit den Taufeltern in Verbindung setzen.

Trauungen können im kleinen Rahmen (je nach Größe der Kirche und Sitzplatzmöglichkeit) wieder gefeiert werden. Selbstverständlich sind bei Tauffeiern und Trauungen die Hygienevorschriften zu beachten. Diese wird der Geistliche im Einzelnen mit den Taufeltern bzw. Brautleuten besprechen. 

Die Feier von 6-Wochen- und Jahresgedächtnissen 

Da derzeit in den Kirchen nur eingeschränkt Plätze zur Verfügung stehen, können 6-Wochen- und Jahresgedächtnisse in eigenen „Privatmessen“ gefeiert werden. So ist gewährleistet, dass Angehörige und Freunde, die gern daran teilnehmen möchten, Platz in der Kirche finden. Sollten Sie den Wunsch nach einer eigenen Messe haben, wenden Sie sich zwecks Terminabsprache bitte telefonisch an die Pfarrbüros. Ein Priester wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen.
Für Gedächtnisse in den allgemeinen Gottesdiensten gilt: Grundsätzlich wird nur ein 6-Wochen- oder Jahresgedächtnis in einer hl. Messe gefeiert. Damit soll vermieden werden, dass Gottesdienstbesucher wegen Überfüllung der Kirche wieder nach Hause geschickt werden müssen. 

 

Wir feiern wieder Gottesdienst!

Wir freuen uns sehr, dass das Bistum Osnabrück - nach mehr als acht Wochen Corona-Schließung - die Feier von öffentlichen Gottesdiensten ab dem 11. Mai 2020 wieder erlaubt. 

In unserer Bonifatius-Kirche Hüven findet der erste Gottesdienst am Donnerstag, d. 14. Mai um 18:30 Uhr statt.

In Eisten starten wir am Sonntag, d. 17. Mai wie gewohnt um 9:30 Uhr mit einem Hochamt in der St. Josef Kapelle.

Die notwendigen Regel, die unbedingt einzuhalten sind, finden Sie hier: 

 -> Hüven            -> Eisten  

 

"Es kommt also auf Ihre Kooperation an: Wenn jeder für sich sorgt, ist für alle gesorgt. 

In der kommenden Woche werden wir hoffentlich nur gute Erfahrungen sammeln..."

Pfarrer Bernhard Horstmann

 

Verhaltensregeln in den Gottesdiensten aufgrund der Entwicklung im Zusammenhang mit dem Coronavirus 

1. Zum Friedensgruß nickt man sich zu.

2. Im Gottesdienst möge man einen großzügigen Abstand zum Nächsten halten.

3. Mundkommunion wird nicht gereicht.

Pfarrer Bernhard Horstmann

 

Einkaufshilfe für Senioren und andere Risikogruppen aus Hüven und Eisten

KLJB Hüven: per E-Mail unter kljb.hueven@gmail.com oder telefonisch bei Jana Rickermann (0152 34359985)

weitere Infos hier.->

KLJB Eisten: telefonisch bei Anna Gövert (0176 87939097) und Vanessa Wilken (01520 7457909)

 weitere Infos hier.->

„DörpBus“Hüven: KLJB Hüven (kljb.hueven@gmail.com) und M. Hinrichs 0162-1078866, A. Kohne 0151-24010217

 

Regelmäßige Messzeiten

St. Bonifatius Kirche Hüven

Vorabendmesse am Samstag um 17 Uhr

Werktagsmesse am Donnerstag um 18:30 Uhr

 

St. Josef Kapelle Eisten

Hochamt am Sonntag um 9:30 Uhr

Werktagsmesse / Wortgottesdienst am Montag um 18:30 Uhr

 

  • Änderungen der Gottesdienstzeiten entnehmen Sie bitte dem aktuellen Pfarrbrief

 

Tauftermin Hüven

Regelmäßige Tauftermine finden in Hüven immer am ersten Sonntag im Monat statt.

 

Redaktionsschluss für den lokalen Teil Hüven/Eisten des Pfarrbrief

Bekanntmachungen und Termine die zum Wochenende im Pfarrbrief erscheinen sollen, bitte bis spätestens DIENSTAGS 18 Uhr  im Pfarrbüro abgeben oder per Mail an bonifatius-hueven@web.de

 

Tauftermine in Hüven

Regelmäßige Tauftermine finden in Hüven immer am ersten Sonntag im Monat statt. 
 

Sie  wollen Ihr Kind taufen lassen. Darüber freuen wir uns sehr! Melden Sie die Taufe rechtzeitig im Pfarrbüro an. Taufe bedeutet die Aufnahme in die Gemeinschaft, daher findet diese grundsätzlich in Ihrer Wohnsitzpfarrei statt.

Zur Anmeldung der Taufe werden benötigt:

  • die Geburtsurkunde Ihres Kindes
  • falls vorhanden das Familienstammbuch
  • die Namen der Paten mit kompletter Anschrift (Straße, Postleitzahl und Wohnort). Bitte bedenken Sie: Die Paten erklären sich bereit, Sie in der religiösen Erziehung zu unterstützen. Daher muss ein Pate mindestens 16 Jahre alt und Mitglied der Katholischen Kirche sein. Sollte der Pate nicht in unserem Pfarrverbund wohnen, benötigt er eine sogenannten "Patenbescheinigung" von seiner Wohnsitzpfarrei.

Nach erfolgter Anmeldung wird sich der taufende Geistliche zu einem Taufgespräch mit Ihnen in Verbindung setzen. Hier können Sie alle Fragen und Wünsche rund um die Tauffeier ansprechen.

 

Institutionelles Schutzkonzept

Missbrauch kann in verborgenen Ecken geschehen, wenn niemand registriert, wer sich mit wem trifft und was dann passiert. So war es früher. Jetzt aber sind die Menschen sensibilisiert. 1:1-Begegnungen im dunklen Jugendkeller dürfen nicht vorkommen. Alle Gemeinden im Bistum Osnabrück sind angewiesen, ein institutionelles Schutzkonzept zu erarbeiten, sich also zu fragen, wer in ihren Räumen ein und aus geht. Kinder, Jugendliche und erwachsene Schutzbefohlene sollen sich in jeder Situation sicher fühlen können.“

Andrea Kolhoff, Kirchenbote Osnabrück

Auch unsere Kirchengemeinde wird solch ein Institutionelles Schutzkonzept erstellen. Ansprechpartner sind für

Hüven: Kaplan Kruse Thevarajah

und Eisten: Pfarrer Bernhard Horstmann

 

Friedhof

BEERDIGUNGEN finden in Hüven in Zukunft immer um 15 Uhr statt!

Parken beim Friedhof
Wir möchten an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass für das Abstellen der Autos der dafür vorgesehene Parkplatz genutzt werden soll. Von hier ist der Zugang zum Friedhof ebenerdig möglich. Wir bitten höflichst darum, das Parken vor dem Friedhofsaufgang an der Lahner Straße zu Unterlassen.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!       Die Friedhofsverwaltung

 

Bepflanzung/Grabgestaltung auf dem  Friedhof
Damit die Gewächse die benachbarten Gräber, Wege und Anlagen nicht beeinträchtigen, wird darum gebeten, die Grabbepflanzung auf ca. einen Meter Höhe zurückzuschneiden! Vielen Dank für Ihr Verständnis und eine zeitnahe Umsetzung im Voraus!
 

Heckeschneiden auf dem Friedhof
In der Regel wird die Hecke auf dem Friedhof in der letzten Woche im August geschnitten. Wir bitten die Familien mit einer Grabstelle auf dem hiesigen Friedhof, das Schnittgut zu entfernen.

Da die Pflege der einheitlich gestalteten Grabstätten ( Urnen- und Rasengräber ) durch die Kirchengemeinde erfolgt, bitte in der Zeit vom 1. April bis 1. Oktober keinen zusätzlichen Schmuck auf die Namensplatten legen!

Da wieder gehäuft Plastik, Kunststoff und Beton von ausgeblühten Kränzen und Grabschalen im Abfallcontainer für Grünabfälle entsorgt wurden, möchten wir noch mal darauf hinweisen, dass für diese Abfälle der Container für Mischabfall vorgesehen ist! Vielen Dank für die Mithilfe und das Verständnis! Die Friedhofsverwaltung

 

Mitteilungen der politischen Gemeinde Hüven

Das Büro der Bürgermeisterin Simone Borgmann (in der Hüvener Mühle 11) ist werktäglich in  der Zeit von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr besetzt. Terminvereinbarungen sind nicht notwendig.
Tel. Erreichbarkeit während dieser Zeit unter 05952/990116. Gerne kann auch abends ein Termin vereinbart werden!


Öffnungszeiten des Grünabfallplatz in Hüven
Ab dem 30.04.2020 ist wieder samstags von 10 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr der Grünabfallplatz geöffnet. Damit das auch von Dauer sein kann, bitten wir folgende Regeln einzuhalten: Beim Entladen darf der Platz nur von einer Person betreten werden. Weitere Personen verbleiben bitte solange in den Fahrzeugen. Zum Schutz für sich selbst und andere bitte den Platz nur mit Mundschutz betreten. Die Nutzung des Platzes erfolgt hinsichtlich der Ansteckungsproblematik auf eigene Gefahr. Vielen Dank!